Zahlensalat - Zahlenwirrwarr im Kopf darüber klagen Kinder mit Mathe-Schwierigkeiten.
Aktuelles zur unserem Institut der Therapie der Rechenschwäche finden Sie hier.

Lerntherapie/Förderung


Unsere Lerntherapien und Förderungen setzen ein, wenn schulische Maßnahmen, häusliches Üben und Nachhilfe nicht mehr ausreichen, um die Lernschwierigkeiten im Fach Mathematik zu beheben. 

Die lerntherapeutische Intervention bei Ihrem Kind richtet sich dann grundsätzlich nach dem individuellen Lernstand, der in der qualitativen Diagnostik ermittelt wurde und berücksichtigt die psychosozialen Begleitumstände. Wir bearbeiten mit Ihrem Kind seine individuellen Defizite bei der Bildung des Mengen- und Zahlbegriffs, beim Operationsverständnis der Rechenarten und beim Stellenwertsystem, damit es auf dieser Grundlage wieder die Möglichkeit hat, an den aktuellen Schulstoff anzuschließen. 


Die Stunden finden als lerntherapeutisches Zweiersetting oder als Einzeltherapie statt, um konsequent dem individuellen Lernstand und Lerntempo Ihres Kindes gerecht zu werden. Die Lerntherapie wird durch Verlaufsdiagnostik fortwährend den Bedürfnissen Ihres Kindes angepasst. Größere Lerngruppen widersprechen diesem Vorgehen. 


Die Sitzungen finden einmal wöchentlich statt und dauern 50 Minuten. Bestandteil der Stunde ist auch ein Elterngespräch, in dem wir den Therapieverlauf gemeinsam reflektieren und angemessene häusliche Übungsformen entwickeln. 


In Absprache mit Ihnen sprechen wir zwecks Austausch und Abstimmung auch gerne mit der Lehrkraft Ihres Kindes.

Schulische Maßnahmen reichen nicht aus, Probleme liegen oft im Mengenbegriff oder Zahlbegriff, im Operationsverständnis.
Ohne Hilfsmittel klappt Rechnen nicht.